Dienstag 19 September 2017

03603 8030

Orthopädie

Die Rehaklinik an der Salza bietet die Möglichkeit der stationären und ganztägig ambulanten (teilstationären) Rehabilitation.

Der Rehabilitation kommt eine wichtige Aufgabe zu, um körperliches und seelisches
Befinden zu verbessern sowie Selbstständigkeit und soziale Aktivität wiederherzustellen.

Es werden Patienten nach Gelenk- und Wirbelsäulenoperationen, Amputationen, Knochenbrüchen und Gelenkersatzoperationen versorgt. Weitere Behandlungsschwerpunkte liegen auf unserem schmerztherapeutischen Konzept bei chronischem Schmerz, der Diagnostik und Therapie der Osteoporose.
 
Der Patient wird aktiv in die Rehabilitationsprozesse eingebunden. Unser Ziel ist es, Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit zu erwerben. Die orthopädischen Krankheitsbilder werden umfassend nach den vorhandenen Einschränkungen in Alltag, Beruf und den sozialen Auswirkungen rehabilitiert. Die Nachhaltigkeit der Rehabilitation hängt von der Patientenmitarbeit, den Nachsorgemaßnahmen und entsprechenden Empfehlungen zur Lebensstiländerung ab.

Hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit unseren internistischen und psychosomatischen Fachärzten. Dadurch sind wir in der Lage, Patienten mit internistischen Begleiterkrankungen fachübergreifend zu rehabilitieren. 
In der Orthopädie steht eine breite Palette von therapeutischen Möglichkeiten wie z.B. Manuelle Therapie, Osteopathie, Neuraltherapie, Kinesiologie, Akupunktur und minimalinvasive Infiltrationstechniken zur Verfügung. Besonders positive Bewertungen erhalten wir in den internen und externen Qualitätskontrollen für unser engagiertes Team das aus Ärzten, Krankengymnasten, Sporttherapeuten, Ergotherapeuten, Masseuren, Psychologen, Diätberaterinnen, Sozialpädagogen und dem Pflegepersonal besteht.

Kernstück unserer Rehabilitationsklinik ist eine modern eingerichtete Physio- und Sporttherapieabteilung mit Schwimmbecken, Bewegungsbad, Turnhalle, Fitness-Raum (Sequenztraining), Gymnastikräumen, Gehschulgarten sowie ein Ballspielplatz und markierte Wege für Fahrradtouren und Jogging außerhalb der Klinik.

 

Folgende orthopädische Erkrankungen werden in der Rehaklinik Bad-Langensalza behandelt:

 

  • Zustand nach Operationen an den Gelenken
  • Hüftendoprothese, Knieendoprothese, Schulterendoprothese
  • Fußgelenksendoprothese, Finger- und Handgelenksendoprothesen
  • Zustand nach Amputationen
  • Zustand nach Operationen an der Wirbelsäule (z.B. Bandscheibenvorfall)
  • degenerative Wirbelsäulenveränderungen, Spinalkanalstenosen, Wirbelgleiten
  • Schädigungsfolgen nach Verletzungen am Bewegungsapparat
  • Knochenbruch (Frakturen) aller Art
  • Gelenkschädigungen, Muskelverletzungen und Sehnenverletzungen
  • Zustand nach Operationen bei chronisch entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Rheumatische Erkrankung, Gelenkentzündungen
  • Degenerative Erkrankung der Gelenke (Knorpelschaden, Gelenkabnutzung, Meniskusschaden)
  • Degenerative Erkrankung der Wirbelsäule
  • Funktionelle Störung des Bewegungssegmentes
  • Entwicklungsstörungen des Skelettsystems
  • Zustand nach arthroskopischen Gelenkoperationen
 

Zusätzlich zu den medizinischen Anwendungen unterstützt die blühende Stadt  Bad Langensalza die Genesung von Körper und Geist.  
Wir freuen uns, Sie in unserer Klinik begrüßen zu dürfen.